Klosterstrasse

Neubau von sieben Eigentumswohnungen und drei Reihenhäusern mit Garten im Dorfzentrum von Griessen, 2018 – 2023 (in Bearbeitung)

Das Mehrfamilienhaus an der Klosterstrasse im Ortsteil Griessen der süddeutschen Gemeinde Klettgau beherbergt zwei barrierefrei zugängliche Wohnungen mit grosszügiger Veranda im Erdgeschoss, vier Maisonette-Familienwohnungen mit grossem Balkon nach Süden im Ober- und Dachgeschoss sowie ein Loft-Wohnstudio mit eigener Terrasse und Blick über die Gärten. Drei separat erschlossene Reihenhäuser mit eigenem Garten befinden sich im zurückliegenden Teil der Liegenschaft.

Situation
Wohneinheiten

Das Gebäude wird in massivem Einsteinmauerwerk ausgeführt. Grundsätzlich werden Baumaterialien verwendet, die möglichst regional und nachhaltig produziert, wiederverwendet oder wiederverwertet werden können. Auf Kunststoffe und Hybridmaterialien wird, wo immer möglich, verzichtet. Durch die solide Ausführung der Gebäudehülle, den Einsatz von Erdsonden für die Wärmegewinnung und Wärmepumpen in Kombination mit Photovoltaik-Anlagen kann der Energiebedarf gering gehalten und weitgehend aus erneuerbaren Quellen gedeckt werden. Die Zertifizierung nach KfW40 gewährleistet langfristig den Werterhalt der Immobilie.

Grundriss Erdgeschoss
Grundriss Obergeschoss
Grundriss Dachgeschoss
Ansicht Süd

Die drei Reihenhäuser am Klosterweg sind dreigeschossig, vollflächig unterkellert, ost-west-orientiert und haben jeweils einen eigenen Garten mit Aussensitzplatz. Für die Parkierung stehen in der Tiefgarage 12 Stellplätze und vor dem Haus an der Klosterstrasse 6 Parkplätze im Freien zur Verfügung.

Querschnitt Reihenhaus

Klosterstrasse Status: Ausführungsplanung, in Bearbeitung. Programm: Mehrfamilienhaus mit zehn Wohneinheiten. Ort: Griessen, Gemeinde Klettgau (D). Auftraggeber: privat. Fläche: ca. 1'300 m2. Mitarbeit: Michael Wagner, Raphael Vanzella, Milo Strub, Serena Keller, Kristina Turtschi, Sophia Disiou.